News

...

Neue Covid-Massnahmen

Der Bundesrat führt die 2G-Regel (Zugang nur für geimpfte und genesene Personen) mit Maskenpflicht ein.

Folgende Änderungen gelten ab sofort:

Bei religiösen Veranstaltungen sowie Bestattungen ohne Zertifikatspflicht (erlaubt bis max. 50 Personen inkl. Mitwirkende) gelten folgende Schutzmassnahmen: Maskentragpflicht, Abstand einhalten, Hygiene und Kontaktdatenerfassung.

Bei religiösen Veranstaltungen sowie Bestattungen mit 2G-Zertifikatspflicht (ab 50 Personen) gelten folgende Schutzmassnahmen: 2G-Regel (Zugang nur für geimpfte und genesene Personen), Maskentragpflicht, Hygiene, freie Platzwahl und vorweisen des Zertifikates 2G (Papierform oder in der App) zusammen mit einem Personalausweis.

Für normale Gottesdienste gilt keine Zertifikatspflicht. Bei Spezialgottesdiensten, in denen wir über 50 Personen erwarten, wie z.B. Festtage, gilt die Zertifikatspflicht und Maskenpflicht. Informieren Sie sich im "Kirchenblatt", diese Gottesdienste sind gekennzeichnet.

Für beide Varianten braucht es eine Zutrittskontrolle, entweder Kontaktdatenerfassung oder Zertifikatsvorweisung. Aus diesem Grund ist wieder nur der Westeingang der Kirche geöffnet.

Wir sind überzeugt, dass diese Massnahmen einen vereinfachten Zugang zu den Gottesdiensten gewähren und niemanden ausschliessen.
Wir danken für Ihr Mittragen unserer Entscheide und freuen uns auf viele schöne Begegnungen im Gottesdienst und darüber hinaus.

 

 

 

 

 

 

Helfer*innen gesucht!

Wir suchen Helfer*innen für die Zutrittskontrolle bei den Gottesdiensten am Wochenende. Wer hätte Zeit und würde uns helfen?
Bitte melden Sie sich bei uns auf dem Pfarramt:
Tel. 062 391 91 91
Mail sekretariat(at)kath-pfarrei-balsthal.ch

Herzlichen Dank.

 

 

Freiwillige gesucht!

Im Café Wortschatz, das jeden Dienstag von 14 bis 17 Uhr im Pfarreiheim stattfindet, ist sozusagen  jeden Dienstag Pfingsten. Denn das aufeinander Hören, das miteinander Sprechen will gelernt sein. Sich über Kulturgrenzen hinweg zu verstehen, ist eine grosse Freude. Auch andere Schriften (wie z.B. die arabische) hier wahrzunehmen, zeigt auf, wie sehr das Wunder von Pfingsten bis heute ein Wunder bleibt, dass Menschen sich verstehen. Gleichzeitig braucht es Zeit und Geduld.

Wir suchen noch Freiwillige zum Deutsch Unterrichten und für die Kinderbetreuung.
Im Café Wortschatz wird nur Deutsch gesprochen und man muss keine andere Sprache können.
Wer Interesse hat und die Möglichkeit, regelmässig teilzunehmen, meldet sich bei Zeno Steuri, 078 649 05 04.